FABELHAFTE LESEZEIT

BESTELLEN SIE JEDES LIEFERBARE BUCH. UNSER HIGHLIGHT IST DAS BUCHABO, EIN KOSTBARES GESCHENK FÜR JEDE LESERATTE!

Mehr
NEWS
  • Denis Mukwege ist der neue Friedensnobelpreisträger
    In seiner mitreissenden Biografie erzählt der kongolesische Arzt, wie aus ihm, dem Pastorensohn, ein weltbekannter Mediziner wurde und warum er bereit ist, für die Frauen im Kongo sein Leben zu riskieren.
    Weiter
  • Lesefieber am 5.12.18 um 19h in der Stadtbibliothek Uster
    Manuela Hofstätter (lesefieber.ch) ist die bekannteste Buchbloggerin der Schweiz.
    Sie ist in der Stadt- und Regionalbibliothek Uster zu Gast und stellt Buchneuheiten vor.
    Der Eintritt ist frei, Kollekte.
    Weiter
  • Julia Engelmann liest am 25.11.2018 um 19h aus Poesiealbum
    Mit Poesie und den Songs aus ihrem neuen Album

    Halle 622, Zürich
  • Alice Grünfelder liest aus Die Wüstengängerin am 23.11.2018 um 19:30h
    Zwei Frauen reisen der Seidenstrasse entlang.

    Songtsen House, Zürich
  • Livretto.ch begeistert NZZ am Sonntag als kleinste Buchhandlung der Schweiz
    Ein Kleinod ist das Café "Zum Hut". Im Garten befindet sich die wohl kleinste Buchhandlung. In einer Vitrine stehen gebrauchte Bücher. Wer eins ausliest wirft dafür ein paar Franken ins Kässeli von Livretto.ch. Sie finden den Artikel in der NZZ am Sonntag vom 26. April 2015 oder hier.
    Weiter

Buchsuche

erweiterte Suche

Empfehlungen
Zeitgeschehen
Ahmad Mansour: Generation Allah
Ahmad Mansour: Generation Allah
2015 - 272 Seiten
Fischer S.  - Fester Einband
Deutsch
ISBN 978-3-10-002446-6
Zustand: neu
CHF 26.00
CHF 28.90


Klappentext

*** Über die Ursachen des Islamismus und Wege aus der Radikalisierung - DAS Buch zur aktuellen Debatte des Islamexperten und Psychologen Ahmad Mansour ***

Warum zieht es Jugendliche in den Dschihad? Ist der Islam verantwortlich für den Terror? Und wie können wir uns dem religiösen Extremismus stellen? Bislang stehen Politik, Gesellschaft und besonders die Schulen diesen Fragen hilflos gegenüber. Kein Wunder, denn die Debatten werden falsch geführt, wie der renommierte Psychologe und Islamexperte Ahmad Mansour nachdrücklich zeigt.
Mansour beantwortet diese Fragen mit beeindruckender Klarheit und Reflexion. Denn keiner kennt wie er beide Seiten. Bevor er den mühsamen Ausstieg schaffte, war er selbst radikaler Islamist. Jetzt arbeitet Ahmad Mansour in Berlin als Psychologe und betreut Familien von radikalisierten Jugendlichen. Vor dem Hintergrund seiner eigenen Erfahrungen und seiner konkreten Präventionsarbeit zeigt er beeindruckend, dass eine Deradikalisierung möglich ist und plädiert für eine Reform des praktizierten Islam.

warenkorb Warenkorb
 
merken Merken
Jürgen Todenhöfer: Inside IS - 10 Tage im 'Islamischen Staat'
Jürgen Todenhöfer: Inside IS - 10 Tage im 'Islamischen Staat'
Sabine Baumann
2015 - 288 Seiten
Bertelsmann C.  - Fester Einband
Deutsch
ISBN 978-3-570-10276-3
Zustand: neu
CHF 23.30
CHF 25.90


Klappentext

Jürgen Todenhöfers Report über den IS-Terror

Im Sommer 2014 führte Jürgen Todenhöfer mehrere Monate lang Gespräche mit deutschen Islamisten (via Skype), die sich dem IS-Staat angeschlossen haben. Die Erkenntnisse, die er in diesen Gesprächen gewann, sind mehr als erschreckend und enthüllen die mörderischen Absichten des sogenannten Kalifats, das einen weltweiten Gottesstaat errichten will und dabei auch vor Massenmorden nicht zurückschreckt, selbst unter Muslimen. Nach der Erweiterung Ihres Staates im Nahen Osten, bei der sie die Nachbarstaaten unterwerfen wollen, haben sie Europa und den Westen im Visier.

Im November 2014 fuhr er als bislang weltweit einziger westlicher Journalist in das Zentrum des IS-Staats, nach Mossul, hielt sich dort 10 Tage lang auf und führte weitere Interviews. In seinem Buch beschreibt er eindringlich seine Erlebnisse vor Ort.

Rezension

„„Man muss mit ihm nicht immer einer Meinung sein, aber der Mut und die Entschlossenheit, mit denen Jürgen Todenhöfer aus den Krisengebieten dieser Welt berichtet, nötigen uns Respekt ab. Jetzt schildert Todenhöfer seine wohl riskanteste Reise, die ihn in die Hochburg des Islamischen Staates, nach Mossul, führte." Stern“
warenkorb Warenkorb
 
merken Merken
Victor Klemperer: Ich will Zeugnis ablegen bis zum letzten
Victor Klemperer: Ich will Zeugnis ablegen bis zum letzten
Tagebücher 1933-1945
1. Auflage 2015 - 1422 Seiten
Aufbau  - Fester Einband
Deutsch
ISBN 978-3-351-03616-4
versandfertig in 2 Tagen
Zustand: neu
CHF 26.00
CHF 28.90
Zwei Bände im Schuber


Klappentext

"Die Tagebücher stellen alles in den Schatten, was jemals über die NS-Zeit geschrieben wurde." Die Zeit

Der Weltbestseller, dessen Bedeutung nur noch mit dem Tagebuch der Anne Frank zu vergleichen ist, erscheint 70 Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs in neuer, bibliophiler Ausstattung und in revidierter Textgestalt.

Victor Klemperers Aufzeichnungen aus der Zeit des NS-Terrors haben sich als unverzichtbare und unvergleichliche Zeitdokumente erwiesen. "Beobachten, notieren, studieren" - diese ständige Forderung an sich selbst löste er mit seinen minutiösen Notizen über den Alltag der Judenverfolgung ein. Er sah sich als "Kulturgeschichtsschreiber der Katastrophe" und wurde darüber hinaus zum Chronisten von Schicksalen und Familientragödien, die sonst vergessen wären. Tagtäglich schrieb er, trotz ständiger Todesgefahr, Zwangsarbeit und entwürdigender Existenz im "Judenhaus". Er notierte Gerüchte, Witze, Nachrichten. Immer öfter mussten seine Frau Eva und er von vertraut gewordenen Menschen Abschied nehmen, immer öfter fiel im Zusammenhang mit Judentransporten der Name Theresienstadt. 1942 hörte Klemperer zum ersten Mal vom Ort des Grauens schlechthin: Auschwitz.

warenkorb Warenkorb
 
merken Merken
Ian Morris: Wer regiert die Welt?
Ian Morris: Wer regiert die Welt?
Sabine Baumann
Warum Zivilisationen herrschen oder beherrscht werden
2012 - 656 Seiten
Campus Verlag GmbH  - Kartonierter Einband (Kt)
Deutsch
ISBN 978-3-593-39710-8
versandfertig in 3 Tagen
Zustand: neu
CHF 26.00
CHF 28.90


Klappentext

Gibt es einen roten Faden durch die Geschichte, der uns im Rückblick zeigt, wohin die Zukunft uns führt? Ian Morris hat ihn aufgerollt: Aus einer Vielzahl historischer Fakten, archäologischer Funde, naturwissenschaftlicher Erkenntnisse und empirischer Methoden lässt er ein überwältigendes Bild der Menschheitsgeschichte entstehen. "Wir bekommen hier drei Bücher in einem: einen spannenden Roman, der eine wahre Geschichte erzählt; einen unterhaltsamen, aber geschichtswissenschaftlich fundierten Bericht über alle wichtigen Ereignisse der vergangenen zehntausend Jahre; und eine kluge Spekulation über das, was die Zukunft bringen wird." Jared Diamond, Pulitzer-Preisträger und Autor von >Kollaps< und >Arm und Reich< "Näher wird man einer Weltformel der Geschichte vermutlich nie kommen als mit diesem Buch. Mit Witz und breitem Wissen bedient sich Ian Morris der Instrumente und Erkenntnisse der modernen Altertumsforschung, wenn er die größte aller historischen Fragen stellt: Warum eigentlich hat der Westen den Rest der Welt bezwungen? Ein Hochgenuss!" Niall Ferguson, Autor von >Der Aufstieg des Geldes< und >Das verleugnete Imperium< "Das neueste Buch von Ian Morris ist ein erstaunliches Werk: Auf Hunderten von Seiten das aktuelle Wissen über alle Aspekte gesellschaftlicher Veränderung. Plus die drängenden Fragen der Zukunft. Der Westen mag die Welt auch weiterhin regieren, aber die Regeln, nach denen er dies tut, könnten vollkommen andere sein." David Landes, Autor von >Wohlstand und Armut der Nationen< "Ian Morris wagt das Kühnste, was ein Historiker sich vornehmen kann. Er versucht, die Grundmuster der Geschichte zu entschlüsseln. Besser als jeder andere vor ihm beschreibt Ian Morris in klugen Vergleichen die Parallelität der Entwicklung in West und Ost ... Je länger man in >Wer regiert die Welt?< liest, desto höher steigen Spannung und Erwartung." Jürgen Osterhammel

Rezension

„Mein Feierabendbuch ist ein mittlerer Ziegelstein, eine fesselnde Erzählung und informatives Wikipedia in einem. In „Wer regiert die Welt“ macht sich der britische Historiker Ian Morris an die Aufarbeitung von 14‘000 Jahre Menschheitsgeschichte. Mit Witz und fundiertem Wissen vergleicht er die Entstehungsgeschichte von Westen und Osten, den Beginn der Ackerbauern und der Staaten, wieso der Westen mit der industriellen Revolution den Vorsprung festigte. Weshalb verspielten die Araber ihren Vorsprung nach Jahrhunderten der Führungsrolle? Was hinderte die erfindungsreichen Chinesen daran, die Dampfmaschine oder die Uhr zu erfinden?
Für mich ist dieser Geschichtsunterricht ein berauschender Lesegenuss, mal aus der Perspektive „Was wäre gewesen, wenn…“, mal aus Sicht eines Asiaten auf den Westen.
Die Frage ist nicht, ob der Westen weiterhin regiert, sondern ob die Menschheit insgesamt den Durchbruch zu einer anderen Seinsweise schafft, bevor wir uns selbst erledigen. Das Buch scheint mir ein Meilenstein in der Geschichtsschreibung.“
warenkorb Warenkorb
 
merken Merken