OKTOBER BÜCHER

SCHMÖKERN SIE IN DEN UNTENSTEHENDEN EMPFEHLUNGEN, ICH HABE UNGLAUBLICH ABWECHSLUNGSREICHE BÜCHER IM 2019 FÜR SIE GEFUNDEN :-)

Mehr
NEWS
  • Livretto.ch begeistert NZZ am Sonntag als kleinste Buchhandlung der Schweiz
    Ein Kleinod ist das Café "Zum Hut". Im Garten befindet sich die wohl kleinste Buchhandlung. In einer Vitrine stehen gebrauchte Bücher. Wer eins ausliest wirft dafür ein paar Franken ins Kässeli von Livretto.ch. Sie finden den Artikel in der NZZ am Sonntag vom 26. April 2015 oder hier.
    Weiter
  • Wir führen eines der grössten Spielesortimente
    Bestellen Sie bei uns alle Spieleklassiker wie Tabu, UNO, Monopoly, tiptoi, wer bin ich, Pantomime und neue Top Spiele wie Cross Boule, Camel Up oder Solar System.
    Weiter
  • Openair Literatur Festival 2019 in Zürich
    Der Vorverkauf fürs Openair Literatur Festival 2019 im Alten Botanischen Garten ist eröffnet. Es erwarten Sie packende Lesungen und geistreiche Gespräche mit den Stars der internationalen Literaturszene. Die üppige Pflanzenpracht, der Sternenhimmel und das zauberhafte Ambiente sind im Eintritt inbegriffen!
    Weiter

Buchsuche

erweiterte Suche

Empfehlungen
Aktuell
Linda Leaming: Das glücklichste Land der Welt
Linda Leaming: Das glücklichste Land der Welt
Sabine Baumann
Mein Leben in Bhutan
2013 - 304 Seiten
Malik Verlag  - Taschenbuch (kartoniert)
Deutsch
ISBN 978-3-492-40472-3
Zustand: neu
CHF 19.70
CHF 21.90


Klappentext

Bhutan bezaubert: Gefangen von ihrer ersten Reise durch das Königreich im Himalaja, zieht die Amerikanerin Linda Leaming als Englischlehrerin in das »Land des Donnerdrachen« - wo das Bruttosozialglück wichtiger ist als das Bruttosozialprodukt und wo man im nächsten Leben nachholt, wozu man in diesem nicht gekommen ist. Humorvoll erzählt sie, wie sie die Amtssprache Dzongkha lernt, in die buddhistische Lebenswelt hineinfindet und schließlich den bhutanischen Künstler Namgay heiratet. Ein warmherziges Porträt eines exotischen Landes, in dem Schweigen ein gutes Gespräch bestimmt, man die Hand zum Flirten in die Gewandfalte legt und Nächstenliebe selbstverständlich ist.

Rezension

„Linda Leaming schreibt in diesem wundervollen Buch voller Begeisterung und Liebe, mitreißend und umhüllend über Bhutan, aber eigentlich über eine ganz besondere, intensive, wahrnehmende, offene und gelassene Art zu leben.
Sie staunt fühlbar selbst über jeden Tag und alles Erlebte in ihrem neuen Leben und sie macht Staunen - über das was sie schreibt, über das worüber sie schreibt, über das was sie für sich selbst geschafft hat.
Man gerät unweigerlich beim Lesen ins Träumen. Und man erhält einen tollen Einblick in das sehr ferne Bhutan.
Linda Blume“
warenkorb Warenkorb
 
merken Merken
Louise Penny: Das Dorf in den roten Wäldern
Louise Penny: Das Dorf in den roten Wäldern
Sabine Baumann
Der erste Fall für GAMACHE
2019 - 400 Seiten
Kampa Verlag  - Kartonierter Einband (Kt)
Deutsch
ISBN 978-3-311-12006-3
Zustand: neu
CHF 19.70
CHF 21.90


Klappentext

Inspector Gamaches allererster Fall in Three Pines Rückblende: Wie ist Gamache eigentlich zu seinem Wochenendhaus in Three Pines gekommen? Als er noch nicht Polizeichef von Québec war, sondern nur Chef der Mordkommission in Montréal, führte ihn ein Fall in das charmante Dorf mitten in den kanadischen Wäldern, wo jeder jeden kennt und man auf seine Nachbarn zählen kann. Die Idylle wird jäh zerstört, als am Erntedankfest, einem leuchtend klaren Herbsttag, die Leiche von Jane Neal gefunden wird - getötet durch den Pfeil einer Armbrust. Es kann sich nur um einen Jagdunfall handeln, denn wer hätte einen Grund gehabt, die pensionierte Lehrerin umzubringen? Inspector Gamache muss die Sache aufklären, damit der Dorffrieden wiederhergestellt wird. Dabei wird er nicht nur den Mörder finden, sondern auch Freunde, wie die Buchhändlerin Myrna, die schrullige alte Dichterin Ruth oder Gabri und Olivier, das schwule Paar, das die Pension im Dorf führt. Und Gamache schließt Three Pines bei seinen Ermittlungen so sehr ins Herz, dass aus dem Tatort ein Sehnsuchtsort für ihn wird. Die erfolgreichste Krimiserie Kanadas geht weiter - und kehrt gleichzeitig zu ihren Anfängen zurück.

Rezension

„Ich liebe Krimis, aber die meisten konsumiere ich nur zum Zeitvertreib. Ganz anders hier: Ein wunderbares, tiefgründiges, warmherziges und sehr schlüssiges Werk. Muss man gelesen haben. Sabine P.“
warenkorb Warenkorb
 
merken Merken
Amelie Nothom: Töte mich
Amelie Nothom: Töte mich
Sabine Baumann
1. Auflage 2019 - 112 Seiten
Diogenes  - Kartonierter Einband (Kt)
Deutsch
ISBN 978-3-257-24454-0
Zustand: neu
CHF 11.70
CHF 13.00


Klappentext

Die 17-jährige Tochter des Grafen Neville gibt Anlass zur Sorge. Eines Nachts läuft sie von zu Hause davon und wird im Wald halberfroren von einer Wahrsagerin aufgefunden. Als der Vater das Mädchen abholt, pro­phezeit ihm die Hellseherin, er werde demnächst einen Menschen töten. Die Tochter macht sich diese Weissagung zunutze. Sie versucht den Vater davon zu überzeugen, dass sie das perfekte Opfer ist. Ein Märchen voller böser Vorzeichen und doch mit einem Happy End.

Rezension

„Das Buch hat mich auf herrlich abstruse Weise entzückt! Die in Kobe, Japan, geborene Autorin ist nicht ohne Grund für ihre etwas anderen Erzählungen berühmt. Und ich habe bekanntermaßen ein Faible für originelle Schreibweisen und Kreativität fernab des Mainstreams. Fiktive Welten“
warenkorb Warenkorb
 
merken Merken
Christy Lefteri: Das Versprechen des Bienenhüters
Christy Lefteri: Das Versprechen des Bienenhüters
Sabine Baumann
2019 - 352 Seiten
Limes Verlag  - Fester Einband
Deutsch
ISBN 978-3-8090-2715-7
Zustand: neu
CHF 26.00
CHF 28.90


Klappentext

»Nuri und seine Geschichte treffen mitten ins Herz. Wunderbar erzählt, erschütternd und aufrüttelnd.« Belletristik-Couch.de

Nuri ist Bienenhüter, mit seiner Familie führt er ein einfaches, aber erfülltes Leben im syrischen Aleppo. Bis das Undenkbare passiert und der Krieg ihr Zuhause erreicht. Nuris kleiner Sohn Sami wird bei einem Bombenanschlag getötet, seine Frau Afra erblindet. Sie müssen fliehen, um zumindest ihr eigenes Leben zu retten. Die Trauer um Sami und Erinnerungen an das einst glückliche Leben begleiten sie auf dem langen, gefährlichen Weg durch eine Welt, die nicht auf sie gewartet hat und selbst die Mutigsten in die Knie zwingt. Doch in England wartet Nuris Cousin Mustafa mit einem Bienenstock, der neuen Honig und neues Leben verspricht. Aber die größte Herausforderung liegt noch vor Nuri und Afra: wieder zueinander zu finden und gemeinsam die Hoffnung an ein neues Leben zu bewahren.

Sie haben alles verloren und glauben dennoch an einen Neuanfang: Diese Geschichte wird Sie berühren, mitreißen und doch hoffnungsvoll zurücklassen.

Rezension

„Das traurige Schicksal eines erfolgreichen Imkers aus Syrien. Er verliert im Krieg seine Bienenvölker, seinen kleinen Sohn und die Liebe zu seiner Frau. Doch er gibt nicht auf, seine Hoffnung ist der Cousin, der es nach England geschafft hat und dort sein Wissen über Bienen an andere Migranten weitergibt. Seine Haltung ist bewundernswert, dass er auch in der grössten Krise einfach weitermacht, trotz furchterregenden Alpträumen, sein Geist gibt nie auf, bis sein Körper ein Zeichen setzt.
Trotz schwerem Thema schafft die junge Schriftstellerin in ihrem Debüt eine warmherzige und positive Atmosphäre.“
warenkorb Warenkorb
 
merken Merken