OKTOBER BÜCHER

SCHMÖKERN SIE IN DEN UNTENSTEHENDEN EMPFEHLUNGEN, ICH HABE UNGLAUBLICH ABWECHSLUNGSREICHE BÜCHER IM 2019 FÜR SIE GEFUNDEN :-)

Mehr
NEWS
  • Livretto.ch begeistert NZZ am Sonntag als kleinste Buchhandlung der Schweiz
    Ein Kleinod ist das Café "Zum Hut". Im Garten befindet sich die wohl kleinste Buchhandlung. In einer Vitrine stehen gebrauchte Bücher. Wer eins ausliest wirft dafür ein paar Franken ins Kässeli von Livretto.ch. Sie finden den Artikel in der NZZ am Sonntag vom 26. April 2015 oder hier.
    Weiter
  • Wir führen eines der grössten Spielesortimente
    Bestellen Sie bei uns alle Spieleklassiker wie Tabu, UNO, Monopoly, tiptoi, wer bin ich, Pantomime und neue Top Spiele wie Cross Boule, Camel Up oder Solar System.
    Weiter
  • Openair Literatur Festival 2019 in Zürich
    Der Vorverkauf fürs Openair Literatur Festival 2019 im Alten Botanischen Garten ist eröffnet. Es erwarten Sie packende Lesungen und geistreiche Gespräche mit den Stars der internationalen Literaturszene. Die üppige Pflanzenpracht, der Sternenhimmel und das zauberhafte Ambiente sind im Eintritt inbegriffen!
    Weiter

Buchsuche

erweiterte Suche

Empfehlungen
Kunst
XENIX Plakate
XENIX Plakate
Sabine Baumann
2014 - 140 Seiten
Applaus  - Buch
Deutsch
ISBN 978-3-03774-062-0
Zustand: neu
CHF 52.20
CHF 58.00


Klappentext

Rezension

„Das Filmplakat steht an der Schnittstelle zwischen Grafikdesign und Film, zwischen Politik und Werbung, zwischen Zeitgeist und zeitloser Ästhetik. Die Programmplakate des Xenix sind mehr als Werbemittel. Sie sind Zeuge einer (Zürcher) Zeitgeschichte und repräsentieren politische wie gestalterische Strömungen, die es aufzuarbeiten und zu präsentieren gilt. Die Plakate des Kino Xenix sind seit jeher mehr als vergängliche Werbemittel. Kreiert von verschiedenen Grafikern spiegeln sie die Persönlichkeiten der einzelnen GestalterInnen, die programmatische und künstlerische Entwicklung des Kinos sowie die politische und soziale Entwicklung der Stadt Zürich wieder. Das Plakat / der Plakatflyer war immer schon ein fester Bestandteil des Filmclubs, seit seinen Anfängen 1981 als Projekt des AJZ (Autonomes Jugendzentrum Zürich). Seit 1983 wird das Plakat, dessen Rückseite früher auch als Programmheft diente, an die Mitglieder des Filmclubs verschickt. Die über dreissigjährige Plakatgeschichte des Kinos umfasst mehr als 300 Plakate, welche mal Interpretation, mal politisches Statement, mal reinen Schönheitssinn reflektieren und zelebrieren. Diese Strömungen gilt es für uns zu untersuchen, festzuhalten und zu präsentieren.“
warenkorb Warenkorb
 
merken Merken